Zurück zur Startseite
Fridhem Prinzessin Eugenie
Zimmer Kontakt und Buchung Preisliste .Karte Café Prinzessin Eugenie Kulturprogramm  
1. Villan. Prinsessan på ridtur.

Die Prinzessin Charlotta Eugenia Augusta Almalia Albertina von Schweden und Norwegen war die Tochter von Oscar I und der Königin Joséphine. Sie wuchs im Stochholmer Schloss mit ihren Brüdern Karl XV, Gustaf, Oscar II und August auf. Ihre Kindheit und Jugend wurde zu einem grossen Teil von Kunst in Form von Musik, Malerei und Bildhauerei aber auch von einer Krankheit, die sie sich durch eine Erkältung in jungem Alter zuzog, geprägt.

Wegen dieser Krankheit kam sie, auf den Rat ihres Arztes Magnus Huss folgend, im Sommer 1860 nach Gotland, um das gute Klima und die sauerstoffreiche Luft zu geniessen. 1861 und 62 wurde das ”Ökonomi-Haus”  und das Haupthaus gebaut und die Prinzessin wohnte seitdem während der Sommermonate hier.

Prinsessan Eugenie

Prinzessin Eugenie war in vielen Gebieten interessiert und durch ihre Teilnahme an der religiösen Bewegung im 18. Jahrhundert wurde Fridhem zu einem humanitären Zentrum für Bedürftige auf Gotland. Zum Beispiel wurde zusätzliches an Fridhem angränsendes Land gekauft und das Kinderheim, Fridtorp, gebaut. Sie gründete auch ”Gotlands Sjukhem”  (Altenheim) und  ”Eugeniahemmet” i Stockholm.

Ihre Arbeit wurde während des 18. Jahrhunderts sehr geschätzt und man kann auch heute noch Geschichten von  Menschen hören, denen auf einer oder anderen Weise durch die sociale Mission der Prinzessin geholfen wurde.

Wir können zwei Bücher über Prinzessin Eugenie empfehlen (auf schwedisch):

  • Alm, Göran: Prinsessan Eugenie - Bilder från en glömd värld(1987).
  • Press, Barry: Prinsessan Eugenie och Fridhem(1975).
2. Prinsessan med vänner och publik.

Bild 1&2: Zeichnung von Hugo Adolf Hamilton 1863

www.fridhemspensionat.se